Migration und Teilhabe

Sachstandsbericht - Unterbringung von geflüchteten Menschen in Owingen

ENTWICKLUNGEN 2019

Die Familien, die in Owingen in der Anschlussunterbringung leben, sind mittlerweile gut in der Gemeinde angekommen.

Dank der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Unterstützung und der eigenen Weges-Suche ist in den Familien ein „süddeutsch-internationaler“ Alltag eingekehrt. Wie auch für langjährige Owinger Familien bedeutet dies: Kindergarten, Familientreff, Schule, Arbeit, Vereine…

In den beiden Gemeinschaftsunterkünften (GU), in Billafingen und Owingen, kam es 2018 wieder zu einigem Wechsel in der Belegung.

Erklärend hierzu: die in der dortigen vorläufigen Unterbringung lebenden Menschen warten auf die Entscheidung über ihren Aufenthalt. Sie werden, wenn sie in Deutschland bleiben dürfen, kreisangehörigen Gemeinden zur Unterbringung zugewiesen.

Der Landkreis verteilt die Menschen dann nach einem Verteilungsschlüssel, der aus der Anzahl der Bewohner pro Gemeinde errechnet wurde. Owingen werden (Stand Ende 2018: 4.326 Einwohner) 2 % der Menschen, die im Landkreis untergebracht werden müssen, zugewiesen.

AKTUELLE ZAHLEN der Unterbringung

Stand: Januar 2019

Gemeinschaftsunterkunft-GU vom Landkreis
Käfer Owingen – 14 Personen
Fähre Billafingen – 19 Personen
angemietet und verwaltet vom Landratsamt Bodenseekreis.

Anschlussunterbringung-AU
Familien in Einzelwohnungen, verwaltet von der Gemeinde Owingen: aktuell 14 Personen (eine große Familie ist nach Überlingen umgezogen, daher ist die Zahl 2018 zurückgegangen).

Owingen hat seine Unterbringungsverpflichtung in den vergangenen Jahren erfüllt. Für 2019 sind die (noch inoffiziellen) Zuweisungsprognosen geringer. Die Gemeinde erwartet in diesem Jahr eine weitere Unterbringungsverpflichtung von ca. 5 Personen.

AKTIVE in der Owinger Vielfalt
EHRENAMT - Gruppen (kurz umrissen)
1. LernhelferInnen - wöchentlich mehrfach aktive Gruppe, in Billafingen und im Käfer Owingen, Einzel-Unterricht und Kleingruppen
2. FamilienpatInnen - Begleitung der Familien in Anschlussunterbringung
3. Fahrradwerkstatt für Bedürftige – Räumlichkeiten: Hauptstraße 14
4. Sachspendenlager - im Rathaus-Keller, für Bedürftige

Aktuell sind in Owingen und Billafingen ca. 40 Personen in ehrenamtlichem Engagement für geflüchtete Menschen eingebunden. Das Ehrenamt ist in Gruppen organisiert. Jede Helfergruppe hat einen Gruppenkoordinator. Die Gesamtkoordinatorin des Ehrenamts ist Silke Seiler.
AS-Treffen
6 wöchige Treffen einer Arbeitssteuerungsgruppe - bestehend aus Haupt- und Ehrenamt - ermöglichen einen kontinuierlichen Austausch über die Entwicklungen im gemeindlichen Kontext.
HAUPTAMTLICHE AKTEURE
1. Gemeindeverwaltung Owingen
2. DIAKONIE
3. Landratsamt Bodenseekreis
Ansprechpartnerinnen im Rathaus:
Regina Holzhofer - Hauptamt - und die Integrationsbeauftragte der Gemeinde - Elke Dachauer.
Die DIAKONIE ist in Owingen und Billafingen mit der Flüchtlingssozialarbeit beauftragt. Herr Rollmann arbeitet in der Gemeinschaftsunterkunft Billafingen und Frau Stampach ist im Käfer in Owingen im Einsatz (beide sind diplomierte Sozialarbeiter der Diakonie). Das LRA Bodenseekreis mietet und verwaltet die beiden Gemeinschaftsunterkünfte in Owingen und Billafingen.

BEDARF
Bedarf ist immer wieder neu vorhanden. Insbesondere im Bereich des Sprache-Übens und Erlernens ist das ehrenamtliche Team auf Suche nach weiteren Unterstützenden.
Interessierte und Neugierige können sich mit ihren Fragen gerne an das Rathaus wenden. Wir setzten Sie in Kontakt, mit der jeweils aktiven Helfergruppe.

WEITERES
Geschenke aus der Bürgerschaft
Gebrauchte Sachspenden bitte im Rathaus Owingen im Sachspendenlager abgegeben - anstatt diese vor Ort in die Gemeinschaftsunterkünfte zu bringen. Auf diese Weise können auch andere bedürftige Familien in Owingen mit diesen Geschenken unterstützt werden.

Das Sachspendenlager bietet Unterstützung gegen einen kleinen finanziellen (symbolischen) Beitrag. So erhalten wirklich die Personen die Dinge, die sie tatsächlich brauchen und die sich darüber erfreuen.

GESCHENKTE ZEIT
Wer etwas schenken möchte, der möge gerne Zeit schenken… für einen kleinen Spaziergang oder eine Tasse Kaffee mit deutscher Konversation.

Kommen Sie auf uns zu – wir freuen uns über ihre Kontaktaufnahme und überlegen gemeinsam mit Ihnen wo ihre geschenkte Zeit am besten eingesetzt werden kann.

Elke Dachauer – Integrationsbeauftragte der Gemeinde Owingen.
Kontakt: Tel.: 07551-8094-26 oder mobil unter 016098350585.

Betreuungskonzept des Landkreises

Ehrenamtliche Betreuung

Handbuch für Ehrenamtliche

Unterbringung von Asylbewerbern in Owingen - Sachstandsbericht

Service

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Mo: 14.00 - 18.00 Uhr
Do: 8:00 - 16:00 Uhr (durchgehend)
und nach Vereinbarung

 
 

Service-Links

Gemeinde Owingen    Hauptstr. 35    88696 Owingen    Postfach 1051    88694 Owingen    +49.7551.8094-0   Fax: 8094-29    Impressum    Datenschutz    Widerrufbelehrung