Gemeinderat

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet im Rathaus Owingen, Bürgersaal statt

am:

um:

Di., 29.01.2019

18:30 Uhr

 

News :: Infos

Wissenswertes vom Heinz-Sielmann-Weiher (36)

Februar – Zeit für einen Rückblick auf das Jahr 2010. Das herausragende Ereignis war zweifellos die wochenlange Arbeit des Filmteams vom BR, dessen weißblaues Auto immer wieder am Weiher und in seinem Umfeld auftauchte.

Neben den zeitweiligen Filmarbeiten nahm eine fest installierte Kamera am Ostende des Weihers tagtäglich Bilder auf, die über einen in der Kläranlage platzierten Laptop laufend in München und während einer Reise des Kamerateams sogar bis in Zimbabwe abgerufen werden konnten. Nun ist alles erforderliche Bildmaterial „im Kasten“, im Januar haben die Schneidearbeiten begonnen, und z. Z. werden Kommentare und Musik eingefügt. Die Rohform des Films ist vom Programmchef Udo Zimmermann bereits abgenommen und gutgeheißen, und wir können uns auf einen wunderschönen Film freuen. Die Erstausstrahlung ist für Samstag, den 2. April, beim BR um 19 Uhr in der Reihe „Natur Exclusiv“ angesetzt – also schon vormerken, die endgültige Ankündigung folgt später.

Nach dem Zwischenbericht im Juli mit der Mitteilung über den Mittelspecht als neue Vogelart sind 2010 noch 2 weitere Arten hinzugekommen: am 29. September ein Trupp von 6 Alpenstrandläufern (Vogelart Nr. 167), also kleinen Schnepfenvögeln, die im Bodenseegebiet regelmäßig durchziehen und in Deutschland als Brutvögel sehr selten geworden sind, sowie am 8. November mindestens ein Birkenzeisig (Vogelart Nr. 168), der in geringer Zahl im Allgäu und häufiger in östlichen Mittelgebirgen brütet. Höchst erfreulich war neben dem schon mitgeteilten Nachweis der Zwergmaus die Beobachtung eines Mauswiesels Mitte Juli und der sichere Nachweis von Garten- und Hausspitzmaus im August. Einen Überraschungsgast in einem Nistkasten gab es kürzlich bei der Kastenreinigung: ein Hermelin, das es sich in einem alten Feldsperlingsnest gemütlich gemacht hatte und fauchend absprang.

Für 2011 stehen interessante Neuerungen ins Haus: demnächst das Aufstellen eines Krötenzaunes im Bereich Kläranlage - Haus Traber, um die inzwischen sehr häufig gewordenen Grasfrösche und Erdkröten auf ihrer Laichwanderung zum Weiher vor dem Überfahrenwerden zu schützen, und später die Einrichtung einer größeren Weide östlich vom Weiher, in der Wasserbüffel leben werden – ein überaus spannendes Projekt, das später näher vorgestellt werden wird.

Peter Berthold

Bericht als PDF zum Download:     hier Download

Gemeinde Owingen    Hauptstr. 35    88696 Owingen    Postfach 1051    88694 Owingen    +49.7551.8094-0   Fax: 8094-29    Impressum    Datenschutz    Widerrufbelehrung